Dasheil's Webseite

Alle unsere Arbeit hat nur ein Ziel: Den reichsten wie den ärmsten Menschen gleichermassen ein Leben in viel mehr Gesundheit, Glück, Gewaltfreiheit und Frieden zu ermöglichen.

Kommune 1 Reloaded

Woodstock Reloaded

Make love not war Reloaded

Hippies Reloaded

Alles legendäre Geile der Studentenbewegungs-Ära auf viel höherem Niveau heute selbst erleben können...

Lebt Ihr noch oder seid Ihr schon tot? Spürt Ihr noch, dass die Marktwirtschaft Euch sexuell nicht befriedigt?

Ein Weg, der funktionieren kann: Eine ständig wachsende Zahl an Kommunen1 Reloaded lebt viel glücklicher als die vegetierende Masse und praktiziert mit ihrem Kaufverhalten den Dritten Weg, und wir transformieren nach und nach die Gesellschaften, bis wir die politische Mehrheit haben und den Dritten Weg weltweit einführen können.

 

Also gleich los zu unserer einzigen Chance: Kommune 1 Reloaded:

 

Die legendäre Kommune 1 mit Rainer Langhans, Uschi Obermaier und Co. ermöglichte noch nicht das, was unsere bald fertige neue zentrale Homepage 10xGluecklicher.de verspricht (nämlich das baldige 10xgluecklichere Leben), weil die Forschung damals noch nicht so weit war.

Jetzt ist alles fertig und die Kommune 1 Reloaded kann beginnen.

Falls Sie beim Lesen merken sollten, dass Ihnen zu viele Grundlagen fehlen, lesen sie doch hier mal rein:

./neue-gedanken.htm

Die Soziale Marktwirtschaft ist wie ein Zoo, der uns als Gefangene festhält in einer widernatürlichen, nicht artgerechten Lebens- und Ernährungsweise. Und das per Gehirnwäsche statt durch Gitterstäbe...

Wie startet eine funktionierende 10xglücklichere Gemeinschaft?

Es gibt 2 mögliche Varianten: Die Urmatriarchale Gruppenehe und die modern-matriarchale Gruppen-Ehe, die weiter unten erwähnt wird. Zur ersten Variante:

Das Wichtigste vorab: Mit Hilfe all der verlinkten Vorträge, Texte, kostenlosen Leseproben der Bücher usw. müssen alle Beteiligten ständig an der "Marktwirtschaft in uns" arbeiten, an der Gehirnwäsche der Sozialen Marktwirtschaft in uns, die wir fälschlicherweise für unsere eigene persönliche Meinung halten und die uns Angst haben läßt vor Liebe, Sexualität, Körperkontakt usw., ganz besonders, sofern es um mehr als einen Menschen geht. 

Was haben wir mit der Muttermilch aufgesogen, was uns Ekel, Schaudern usw. empfinden läßt und uns zurückschrecken läßt vor unserer eigentlich natürlichen Gruppenehe-Lebensweise?

Ein Beispiel aus einem Biologie-Buch hält uns vor Augen, wie verklemmt und voll von pathologischem Ekelgefühl die Soziale Marktwirtschaft uns gemacht hat:

Ein Affenweibchen (also ein un-ver-schämtes Lebewesen ohne die Gehirnwäsche durch die Sozial-Marktwirtschaftliche Manipulations-Kultur) hat innerhalb vieler Stunden Sex mit 20 Männchen. Das Sperma spritzt in hohem Bogen in alle Richtungen, und die gerade nicht kopulierenden Männchen fangen das Sperma als hochwertiges Eiweiß mit den Mündern auf und genießen diese Mahlzeit.

Unser eventuelles Schaudern, unser eventueller Ekel zeigt uns auf, wie sehr die Gehirnwäsche der Sozialen Marktwirtschaft uns denaturiert hat.

Die Tiere können etwas auf lustvollste Weise genießen, und wir hingegen sind zerstörte Lebewesen, die auf eigentlich Beglückendes krankhaft mit Schaudern reagieren.

Aber zum Glück ist das heilbar, wir können uns von den Konditionierungen durch die Gehirnwäsche Millimeter für Millimeter befreien. 

Was hat uns unsere von der Schlechten Variante des Tauschhandels geprägte Kultur alles noch eingeimpft, weswegen wir die in unseren Genen verankerte natürliche Lebensweise nicht leben dürfen?

 

Jetzt zum ersten praktischen Schritt bei beiden Formen:

Zuerst beginnt eine Frau und wählt eine erste Frau oder einen ersten Mann, mit der/m sie in Liebe sein kann. Um das herauszufinden, kann man beginnen mit wechselseitiger medizinischer Rückenmassage, jeweils 10 Minuten, eventuell in Seitenlage. So kann Annäherung beginnen. 

Eine gemeinsame Wohnung ist nicht erforderlich. Ein nach und nach in die Nähe Ziehen oder in gemeinsame Räumlichkeiten wohnen ist sinnvoll bei der ersten Form, bei der zweiten Form bleiben die Räumlichkeiten getrennt und der Kontakt findet nur als Besuchsehe statt. Das Zusammenziehen findet nur mit den jeweiligen Wahlverwandten statt.

Ständig müssen wir uns dabei fragen, ob wir denken, dass wir jemanden nicht lieben können, weil er nicht die richtigen Marken trägt oder den Vorschriften der Diskriminierung nach dem Alter nicht entspricht usw.

Ständig müssen wir uns fragen, ob wir den anderen eventuell (selbstverständlich parfüm- und deofrei) nicht riechen können, weil er nach seiner ungesunden Ernährung riecht, was wir ändern können.

Oder weil er nach Krankheiten, Verwesungsprozessen im Mund oder im Körper, Krebs usw. riecht, woran wir arbeiten können mit Hilfe der Gesundheitsberatung gemäß der neuen Evolutionsmedizin(AW).

Oder weil er von seinen natürlichen, genetisch bedingten Pheromonen her nicht zu uns passt, was wir einfach nur akzeptieren können. Denn diese zwei Menschen dürfen dann nicht Sex miteinander haben, weil die Pheromon-Abstoßung dazu da ist, Kinder mit einem schlecht funktionierenden Immunsystem zu verhindern.

Ständig müssen wir uns fragen, ob wir von der Sagrotan-Industrie in einen krankhaften aber konsumförderlichen Wasch- und Putz-Zwang, in eine krankhaft übertriebene Angst bzw. Phobie vor Schmutz getrieben wurden, die uns durch krankhafte Überempfindlichkeit den Kontakt zu anderen Menschen erschwert. (Die "Frauentausch"-Wahnwelt: "Du putzt falsch... Nein Du putzt falsch, schlecht, zu wenig...") Abgesehen davon gehören klare Vereinbarungen, auch zum Putzen, und deren genaue Einhaltung selbstverständlich dazu.

Dann wählen die beiden Kommunen-Starter die nächste Person aus, zwei Frauen wählen den ersten Mann, Mann und Frau entweder die nächste Frau oder den nächsten Mann, so dass die Gemeinschaft wächst.

Und immer so weiter, bis irgendwann ein Maximum von 120 Kindern, Frauen und Männern erreicht ist. Selbstverständlich müssen dann noch andere Clans existieren, denn die Mädchen der ersten Form müssen ab der Pubertät in andere Clans abwandern können, um Inzucht zu verhindern. Und die zweite Form erfordert sowieso mindestens 2 Clans.

Irgendwann beschließt die Gemeinschaft, alle Verhütungsmittel abzusetzen und die Kinder kommen zu lassen, die viele Jahre lang gestillt und in natürlicher Weise in intensivstem, empfängnis-verhütenden Körperkontakt mit den jeweiligen Müttern aufwachsen. So wird Überbevölkerung reduziert.

Davor werden die Gruppenehe-Verträge unterschrieben, die die Vaterschafts-Test bei allerschwerster Vertragsstrafe verbieten (niemand darf ja wissen, wer der Vater welches Kindes ist, um jegliche Infantizid-oder Stiefkind-Benachteiligungs-Tendenzen auszuschließen). Und die Verträge werden unterschrieben, die die jahrelange Versorgung der Kinder sichern.

Und die Depot-Konten für die Mütter und Kinder werden angelegt.

Die Männer der Gruppe überweisen einen eventuellen einmaligen Startbetrag und monatlichen einen bestimmten Betrag in diese Depots und/oder bringen andere z.B. lebenswichtige Ernährungs- und/oder Beratungsleistungen in die Gemeinschaft ein (Die Entwickler verfügen über das Beratungs-Knowhow, ohne das eine solche Gemeinschaft garantiert scheitert an der "Marktwirtschaft in uns" oder fungieren als Arzt, Lebenmittellieferant oder Krankenversicherer usw..)

So hat jedes Kind alle Männer der Gruppe als liebevolle Väter zur Verfügung, steigt jemand aus, bleibt er anteilig unterhaltspflichtig, die verantwortungslose Freie Liebe der 68er ist also Geschichte...

Die zweite Kommunenform erfordert von Anfang an mindestens 2 Gruppen. In beiden wohnen eher gute Freunde der Frauen als Wahlverwandte, die in der Rolle der Mütterbrüder als Onkel der Kinder fürsorglich handeln. Wenn genügend Kinder groß geworden sind, gelten die vertraglichen Regelungen der Männer gegenüber den leiblichen Schwestern und deren Kindern.

Ihr Liebesleben leben die Männer durch Besuchsehen mit (fast) allen Frauen der jeweils anderen Gruppe abends. Die Verträge müssen die Vaterschaftsverpflichtungen entsprechend anders regeln. Die Kinder müssen nicht abwandern, da die Väter ja nicht in derselben Gruppe leben. Zu überlegen bleibt noch, ob und ab wann zwecks Inzestreduktion noch weitere Clans vonnöten sind. 

Den Dritten Weg, die Anreizkorrigierte Sozialere Marktwirtschaft, beginnen wir, indem wir unsere Lebensmittel über die Anreizkorrigierte Bestellgemeinschaft beziehen und wo immer möglich, die EEG Erste Echte Gesundheitsversicherung wählen.

Je mehr Kommunen es werden, desto mehr wandeln wir die Gesamtgesellschaft per Kundenentscheidung, also mit der Macht der Käufer in eine gesunde Gesellschaft um.

Übrigens: Kommune1Reloaded, Woodstock- und Studenten-bewegung-Reloaded sind Anker, die Euch helfen können, den Weg zum Glück zu starten.

Noch ein Spiel, das Millionen geholfen hat, auf die Suche zu gehen, war das Spiel Sex-Guru Osho Bhagwan Shree Rajneesh. Das können wir auch reloaden: Sex-Guru Reloaded.

Die Beatles fuhren nur zu dem langweiligen Maharishi Mahesh Yogi und seiner, wie sie später merkten, nutzlosen Transzendentalen Mediation.

Aber der Philosophie-Professor Sex-Guru Osho Bhagwan war offensichtlich ein Weg, wie die Menschen ihre Suche nach ihrer unterdrückten sexuellen Lust aufnehmen konnten.

Auch das bietet Marc Dylan, der ja von seinen Schülern als Schüler und Nachfolger des Sex-Gurus als Sitel Bhagwan Anurag Shital bezeichet wurde (Osho Bhagwan gab den Namen Sw. Anurag Shital).

Wenn Ihr also das Sex-Guru-Spiel mögt, könnt ihr auch das gerne reloaden, allerdings auf 10-fach höherem wissenschaftlichen Niveau und ohne all das kranke kapitalistisch-kommerzielle Geldmacherische, was seine ihn nicht verstehenden Pseudoschüler aus ihm gemacht haben. (Laßt Euch von dieser Scheiße bloß kein Geld aus der Tasche ziehen, denn nur um dieses geht es der heutigen Sekte.) Aber da die Menschheit solche Spiele mag, warum sollen wir es nicht in guter Form nachspielen...

Lest dazu die Worte des einzigen echten Sex-Gurus Reloaded:

 

 


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!